Fränkischer gemischter Satz

Neben der 1699 erbauten Valentinuskapelle pflegten schon seit Jahrhunderten unsere Väter ihre Reben auf Muschelkalkboden. Reimund und Matthias Stumpf pflanzten 2007 auf diesem Boden als Reminiszenz an die Wegbereiter der Herkunft Kapellenberg einen Weinberg im Altfränkisch-Gemischten Satz. Ursprüngliche Sorten wie Elbling, Gutedel, Muskateller und auch Silvaner ergeben einen vielschichtigen und höchst authentischen Wein

Sensorik Klar, erfrischend trocken, nussig und würzig, aber gleichzeitig dezent fruchtig.
Boden Muschelkalk
Kategorie VDP-ERSTE LAGE
Sorten Im ursprünglichen fränkischen gemischten Satz wurden folgende Reben gesetzt: Silvaner, Weißer Elbling, Roter Elbling, Riesling Schlangengraben Selektion, Gelber Muskateller, Gewürztraminer, Goldmuskateller, Weißer Gutedel, Roter Gutedel.
Lese Handlese
Ertrag 50 hl/ha
Mostgewicht 90° Oechsle
Alkohol 13% Vol.
Säure 7.2 g/l
Restzucker 4.5 g/l

Die Würze der Spontanvergärung adelt die Nase, die darüber hinaus reich bestückt ist mit räutersud, Brotrinde und Apfelringen. Mit hoher Vibration im Trunk, gehen die Schleusen schnell auf, und er verschwindet in einem Strudel aus Frucht und Mineralik.


am 11-15-2017 via Falstaff Weinguide

Kontakt

Weingut Bickel-Stumpf
Kirchgasse 5
| 97252 Frickenhausen am Main
Telefon 09331-2847
| Fax 09331-7176
info@bickel-stumpf.de
facebook.com/BickelStumpf

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Freitag
9.00 bis 13.00 Uhr

Samstag
10.00 bis 15.00 Uhr

Außerhalb dieser Zeit gerne nach Anmeldung unter info@bickel-stumpf.de